Ihre Unternehmensberatung für Datenschutz und QM in Hessen

Bei uns erhalten Sie Hilfe und Unterstützung bei der Umsetzung des Datenschutzes sowie für Ihr Qualitätsmanagement, praxisnah, auf Augenhöhe und zu erschwinglichen Preisen. Wir haben uns dabei auf kleine Unternehmen mit Schwerpunkt Hessen und direkt angrenzende Bundesländer spezialisiert. Als kompetente Unternehmensberatung betreuen wir vorwiegend, aber nicht ausschließlich, Kunden aus dem Gesundheitsbereich. Insbesondere mit unserem regionalen Spezialangebot sprechen wir alle Branchen und auch Privatpersonen an.

Unser Angebot im Kurzüberblick. Zu allen anderen Fragestellungen sprechen Sie uns einfach an. Wir finden für Sie eine Lösung.

Blaues Bild DSGVO mit Schild in Europa Design

Datenschutz

  • Beratung zu allen Datenschutzfragen
  • Stellung eines externen DSB
  • Vorbereitete Muster (z. B. Löschkonzept, Berechtigungskonzept)
  • Datenschutzfolgenabschätzung
  • Speziell: Notfallplan (Geschäftsfortführungsplan)
     

Mehr...

Blau-weißes Bild mit Text zum QMS und PDCA

Qualitätsmanagement

  • Einführung eines Qualitätsmanagementsystems
  • Optimierung bzw. Verschlankung Ihrer QM-Dokumentation
  • Durchführung von Internen Audits
  • Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
     

Mehr...

Schulung mit Lehrer, Tafel und Zeigestock, abstrakt

Schulung

Durchführung der Schulungen für Ihr Personal in den Themen QM und Datenschutz. Hier können Sie zwischen Präsenz- und Online Veranstaltungen wählen. Individuell auf Sie zugeschnitten, d. h. nach Ihren Bedürfnissen und Erfordernissen. Schulungsunterlagen inklusive.

Datenschutz Mehr... 

Qualitätsmanagement Mehr...

Bunte Pfeile die sich in der Mitte - regional treffen

Regional

Spezielle Angebote zu besonderen Konditionen im Raum Pohlheim – Fernwald – Lich.

  • Digitaler Ersthelfer
  • Datenschutz bzw. Datensicherheit leicht gemacht
  • Buchhaltung
  • einfache Homepageerstellung.

Mehr...

Ein Comic-Smilie hat Fragezeichen und braucht Hilfe

Praxistipps

Bei den Praxistipps finden Sie nützliche Umsetzungshinweise für den digitalen Alltag. Kurz und einfach erklärt, dient als Einstieg in die Thematik.

Mehr...

Zwei abstrakte Euro Münzen für gute oder faire Preise

Faire Preise

Transparente und flexible Angebotsgestaltung (z. B. Beratungspakete, Kontingente und Einzelberatungen). Aufgrund der regionalen Ausrichtung entstehen keine Fahrtkosten oder sonstige Spesen. 

Bei weiteren Fragen zu unserem Angebot gehen Sie entweder weiter auf die entsprechenden Spezialseiten oder nutzen Sie unsere Kontaktformulare.

 

 Neu: Wir verfügen über einen Fachkundenachweis nach Hinweisgeberschutzgesetz.

 

Hier veröffentlichen wir jede Woche einen neuen Artikel. Diesen und alle vorherigen Artikel finden Sie in unserem Archiv.

2024-05-26 Digitale Kekse - Cookies

Auf fast jeder Internetseite nerven die lästigen Abfragen, ob und wie man einverstanden ist, oder auch nicht. Dabei sind die kleinen Dinger meistens absolut notwendig, um Internetseiten nutzen zu können. Aber dann gibt es ja noch weitere, nicht notwendige „Kekse“. Damit sollte man schon ein wenig vorsichtiger umgehen. (JDH)

Wie kommt man nur auf „Cookies“?

"Cookies" sind kleine Datensätze bzw. Dateien, die auf jedem Gerät gespeichert werden, wenn eine Internetseite besucht wird. Für diese kleinen Datensätze hat man sich beim „Glückskeks“ bedient, da dieser, wie beim Cookie auch, kleine Informationen verpackt und transportiert. Aus dem Original „Fortune Cookie“ wurde dann der „Magic Cookie“ und dann, je kürzer desto besser, nur noch „Cookie“.

Technisch erforderliche Cookies

Für die meisten Internetseiten sind solche technischen Cookies notwendig, um die Funktionen tatsächlich anbieten zu können. Für diese Cookies ist keine Zustimmung notwendig, außerdem werden diese (meistens) nach Beendigung einer Sitzung auf einer Internetseite (Ausloggen oder irgendeinen Vorgang abschließen) automatisch gelöscht. Falls nicht, werden diese spätestens beim Schließen des Internet-Browsers gelöscht. Zu den Funktionen gehört z. B. ein Warenkorb bei einem Online-Shop. Falls solche technischen Cookies abgelehnt werden, ist der Warenkorb nach jedem Wechsel einer Unterseite innerhalb der Internetseite wieder leer. Schön blöd, damit wird der Gang zu Kasse überflüssig, weil nichts mehr zu bezahlen ist. Auch Internet-Banking ist ohne diese Cookies nicht mehr möglich.

Alle anderen Cookies

Diese lassen sich in der Regel in mehrere Kategorien einteilen und sind nicht zur Nutzung notwendig. Allerdings verdienen Internetseitenbetreiber durch Werbung und der Weitergabe von Daten ihr Geld. Dann können bei der Auswahl der Cookies einige Cookies nicht vermieden werden. Bei vielen Seiten müssen sogar alle möglichen Cookies akzeptiert werden, alternativ verlangt die Internetseite Geld für die Nutzung, meistens ein wunderschönes, dauerhaftes Abonnement. Grundsätzlich sollten diese Cookies nicht bereits schon vorausgewählt werden, sondern müssten einzeln aktiviert werden. Bei einem nicht unerheblichen Teil der Internetseiten gibt es nur „Hop oder Top“, wer nicht allem zustimmt, der fliegt halt wieder raus. Meistens jedoch bis zu drei Varianten bei der Cookie-Auswahl:

  • Alles akzeptieren
  • Alle ablehnen (teilweise bleiben die technischen Cookies)
  • Auswahl treffen (dann muss man sich halt durch die ganze Liste „wühlen“)

Leistungs-/Analyse-/Statistik-Cookies

  • Helfen den Betreibern die Seiten und Angebote zu verbessern. 
  • Das muss aber nicht zwingend eine Verbesserung im Sinne der Besucher sein.

Marketing-/Werbe-/Personalisierungs-Cookies

  • Werden für die Auswahl der Werbung genutzt, die auf Internetseiten angezeigt wird.
  • Damit werden die Interessen beim Besuch erfasst und ausgewertet.
  • Auf anderen Internetseiten wird dann eine speziell zugeschnittene Werbung angezeigt.
  • Umgekehrt wird dann spezielle Werbung auf Basis von Cookies von anderen Internetseiten angezeigt.

„Third-Party“ – Der dritte Mann

Es gibt diese Werbe- und Verfolgungscookies (Tracking) neben der Internetseite und dem Besucher als Drittanbieter. Das sind Unternehmen, die dafür bezahlen, dass auf der Internetseite diese speziellen Cookies gesetzt werden. Damit lassen sich die Besuche auf den unterschiedlichsten Internetseiten übergreifend verfolgen. Daraus kann sich dann ein sehr individuelles Profil einer Person erstellen lassen, dass dann wieder an Werbetreibende verkauft werden kann.

Schutz vor Cookies

Generell gibt es in jedem Internet-Browser Einstellungen, mit denen sich Cookies vermeiden oder reduzieren lassen. Ebenso werden Zusatzprogramme angeboten, mit denen vor Cookies gewarnt wird, die gesetzte Cookies anzeigen oder sogar Cookies unschädlich machen. Die Verwendung eines „Stellvertreters“ (Proxy) lässt ebenfalls die Cookies aussen vor. Jedenfalls sollten die Cookies regelmäßig gelöscht werden um so die „ewigen“ Cookies wieder los zu werden. Bei den meisten Seiten kann man, auch wenn es aufwendig ist, ganz oder teilweise die Cookies ablehnen. Allerdings haben die Schutzmaßnahmen auch so ihre Nachteile, bei einigen Internetseiten kommt man nur weiter, wenn diese Schutzmaßnahmen ausgeschaltet werden. Es ist also Komfort und Aufwand gegeneinander auszuwiegen.

Jochen D. Hohenwald

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.